Unsere Leistungen

Die Aufgabe der Gastroenterologie ist die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Verdauungsorgane. Hierzu gehören Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Dünndarms, des Dick- und Enddarms, der Leber, der Gallenwege, der Bauchspeicheldrüse sowie Stoffwechselerkrankungen. Hierfür sind in Abhängigkeit vom Beschwerdebild umfangreiche Untersuchungen erforderlich, die in der Praxis qualitätsgesichert und unter Berücksichtigung bestehender Leitlinien der Fachgesellschaften durchgeführt werden.

Untersuchungen

Ultraschalluntersuchung (Sonographie)

Untersuchung der Bauchorgane beim nüchternen Patienten mit Ultraschall.
Termin: täglich nach Vereinbarung

Magenspiegelung (Gastroskopie)

Endoskopische Untersuchung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm mit einem dünnen flexiblen Endoskop.
Termin: täglich nach Vereinbarung

Darmspiegelung (Koloskopie)

Endoskopische Untersuchung des gesamten Dickdarms und ggf. des unteren Dünndarms mit einem flexiblen Endoskop.
Termin: täglich nach Vereinbarung

Darmkrebsvorsorge-Koloskopie

Endoskopische Untersuchung des Dickdarms zur Darmkrebsvorsorge.
Termin: täglich nach Vereinbarung

Polypenentfernung (Polypektomie)

Abtragung von gutartigen Wucherungen auf der Schleimhaut, aus denen Krebs entstehen kann. Die Abtragung erfolgt mit einer Zange oder einer Schlinge und ist schmerzfrei.
Termin: täglich nach Vereinbarung

Endoskopische Blutstillung

Stillung von Blutungen durch Unterspritzung, Clip-Applikation oder andere Methoden.

Endoskopische Fremdkörperentfernung

Entfernung von Fremdkörpern mit dem Endoskop aus der Speiseröhre, aus dem Magen oder dem Dickdarm.

Endoskopische Ablation mit Argon-Beamer

Gewebeschonende Abtragung von flachen Gewebeveränderungen im Magen oder Darm durch Anwendung von Argon-Gas und elektrischem Strom.

Enddarmspiegelung (Proktoskopie)

Untersuchung des Enddarms im Bereich des Schließmuskels, zum Beispiel bei Hämorrhoiden, Fissuren oder Fisteln.
Termin: täglich nach Vereinbarung

Hämorrhoidenverödung (Sklerosierung)

Behandlung von Hämorrhoiden durch Unterspritzung mit einem Verödungsmittel.
Termin: täglich nach Vereinbarung

H2-Atemtests zur Untersuchung auf
  • Laktoseintoleranz
  • Fruktosemalabsorption
  • Sorbitunverträglichkeit
  • Bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms
  • Dünndarmpassagezeit

Testverfahren, um Kohlenhydratunverträglichkeiten oder eine bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms sowie einen gestörten Transport von Nahrung durch den Dünndarm zu diagnostizieren. Für diese Tests ist eine Vorbereitung erforderlich. Informationen erhalten Sie bei der Terminvereinbarung.
Termin: täglich nach Vereinbarung

C13-Atemtest

Untersuchung, ob eine Infektion mit Helicobacter pylori vorliegt oder eine durchgeführte Behandlung erfolgreich war.
Termin: täglich nach Vereinbarung

EKG

Elektrokardiogramm zur Überprüfung der elektrischen Erregung des Herzmuskels.

Lungenfunktionstest

Überprüfung der Lungenfunktion bei Atemstörungen.

Labordiagnostik

Blutuntersuchungen zur Abklärung von Stoffwechselstörungen, Lebererkrankungen, Bauchspeicheldrüsenerkrankungen oder Entzündungen etc.

Betreuung chronischer Erkrankungen

Neben diesen technischen Untersuchungen hat unsere Praxis einen besonderen Schwerpunkt in der „sprechenden Medizin“ und langfristigen Betreuung von chronisch Kranken. Dies betrifft insbesondere:

  • die Betreuung von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa etc.) einschließlich Antikörpertherapie mit Biologicals
  • die Betreuung von Patienten mit Lebererkrankungen (spezielle Leberdiagnostik)
  • Behandlung von Hepatitis B und C
  • Darmkrebsvorsorgeuntersuchungen
  • Betreuung und Nachsorge von Patienten mit Darmkrebs (Kolon- oder Rektumkarzinom)

Untersuchungs­vorbereitung

Für einige Untersuchungen ist eine Vorbereitung erforderlich. Führen Sie diese bitte entsprechend den Anleitungen, die Sie auch schriftlich erhalten, sorgfältig durch. Ein Magen kann zum Beispiel nur beurteilt werden, wenn der Patient nüchtern zur Untersuchung kommt. Eine Inspektion des Darms ist nur dann komplett möglich, wenn er durch die notwendige Vorbereitung vollständig entleert ist. Die Qualität und Durchführbarkeit der Untersuchungen hängt somit auch von Ihrer Vorbereitung und Mitarbeit ab.

Für einige Untersuchungen ist eine Vorbereitung notwendig.

Sicherheit & Qualität

Sicherheit hat bei uns oberste Priorität. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn Sie um einige Dinge gebeten werden, die für Sie vielleicht ungewohnt sind. So benötigen wir beispielsweise auf den Einverständniserklärungen einige Angaben zu Vorerkrankungen und Allergien. Dies ist wichtig, um Ihre Untersuchung planen zu können. Zum Beispiel bei Gerinnungsstörungen (Einnahme von Marcumar, ASS etc.) oder bei Patienten mit künstlichen Herzklappen müssen besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Bitte bringen Sie gegebenenfalls auch Vorbefunde oder Unterlagen zu Ihrer Krankheit (Schrittmacherausweis, Allergiepass etc.) frühzeitig mit. Unnötige Doppeluntersuchungen können dadurch vermieden werden.

Bei jeder endoskopischen Untersuchung werden kontinuierlich der Sauerstoffgehalt im Blut und die Herzfrequenz gemessen. Ebenso wird der Blutdruck regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf das Herz durch ein EKG-Monitoring überwacht.

Für jede Untersuchung werden hygienisch einwandfreie Geräte benutzt. Endoskope werden nach den höchsten internationalen Standards vollautomatisch chemisch-thermisch aufbereitet. Sämtliches Zubehör wird gereinigt, desinfiziert und sterilisiert. Das Personal hat die nötige Qualifikation als Sterilisationsassistent. Es kommen nur Desinfektionsmittel zur Anwendung, die gegen alle bekannten Krankheitserreger, einschließlich sämtlicher Viren, wirksam sind. Unsere Praxis hat von der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein das Zertifikat „Qualitätssicherung Koloskopie“ erhalten. Die Sicherheit der Verfahren und Geräte werden zusätzlich in regelmäßigen Abständen engmaschig vom Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit der Universität Bonn überprüft. Soweit dies möglich ist, verwenden wir Einmalmaterial. Unser Personal bildet sich regelmäßig fort durch praxisinterne Schulungen, Teilnahme an Kursen zur Erlangung zusätzlicher Qualifikationen, Kongress- und Tagungsteilnahme, Dienstbesprechungen sowie Fachliteratur. In unserer Praxis wird ein Qualitätsmanagement nach DIN ISO 9000:2015 geführt. Wir bemühen uns, die Qualität unserer Arbeit stetig zu verbessern und eine leitliniengerechte und evidenzbasierte Medizin umzusetzen.

Sicherheit und Qualität haben in unserer Praxis höchste Priorität.

Kooperationen

Unsere Praxis ist seit ihrer Gründung 1999 regional und überregional in die medizinische Versorgung eingebunden. Die Praxis ist eine vom „Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen Deutschlands e. V.“ anerkannte CED-Schwerpunktpraxis. Der Praxisinhaber ist Mitglied im „European Board of Gastroenterology“, in den Kompetenznetzen „HepNet“ und „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“. Gleichzeitig ist er Mitglied im „Integrativen Darmzentrum Bonn/Rhein-Sieg e. V.“, in dem Patienten mit Darmkrebs interdisziplinär betreut und versorgt werden. Eine enge Kooperation besteht auch mit den Universitätskliniken, umliegenden Krankenhäusern, anderen Gastroenterologen und Hausärzten. Im Qualitätszirkel „Gastroenterologie Bonn - Bad Godesberg“ wird diese Zusammenarbeit vertieft. Kontakt besteht auch zu Selbsthilfegruppen in der Region, zum Beispiel zu „Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung DCCV e. V.“ und „Deutsche ILCO e. V.“. Durch diese Vernetzungen bemühen wir uns, Ihnen eine optimale Versorgung anbieten zu können.

Unsere Praxis ist regional und überregional in die medizinische Versorgung eingebunden.